Felco Felco-Scheren

Ohne seine Mitarbeiter wäre das Unternehmen FELCO nicht das, was es ist. Von der Entwicklung bis zur Montage, von der maschinellen Fertigung bis zum Schleifen, von der Härtung über den Versand bis zum Marketing ist jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter entlang der gesamten Produktionskette ganz und gar unmittelbar in das permanente Streben nach Präzision und Qualität der Produkte eingebunden.
Mit Vertretern aus 14 Ländern, die über bemerkenswertes Know-how verfügen, ist die Belegschaft von FELCO stolz, sich in die Herstellung von weltberühmten Produkten einzubringen. Dieser kulturelle Reichtum ist ein grosser Vorteil bei der Erschliessung verschiedener Märkte.
Im Bewusstsein ihrer sozialen Verantwortung bietet FELCO auch rund 15 behinderten Menschen einen Arbeitsplatz.

 

Der Name Félix Flisch ist untrennbar mit dem Unternehmen FELCO verbunden. Von Haus aus Mechaniker, aber vor allem Autodidakt und grosser Visionär, hat Félix Flisch 1945 trotz beschränkter Mittel keine Angst, sich in ein sehr ehrgeiziges Projekt zu stürzen: die Entwicklung einer aussergewöhnlichen Baum-, Reb- und Gartenschere und ihre Vermarktung über die Schweizer Grenzen hinaus.
Um seiner Idee Gestalt zu geben und die Produktion zu starten, übernimmt Félix Flisch eine ehemalige Uhrenfabrik. Sofort steht die Ausrichtung fest: von bis dahin eher unbeachteten Teilen der landwirtschaftlichen Ausrüstung wandeln sich Baum-, Reb- und Gartenscheren zu Werkzeugen höchster Präzision. Félix Flisch hat nicht aufgehört, die Effizienz und Ergonomie seiner Produkte zu verbessern und strebt danach, sie genauso anerkannt zu machen, wie jene, die von den anspruchsvollsten Fachkräften genutzt werden.
Nach und nach entwickeln sich die Export-Märkte. Es gibt einen beständigen Kampf, um ein gutes Gleichgewicht zwischen Marktwachstum und Anpassung der Produktionsmittel sicherzustellen. Aber vor allem muss man dafür sorgen, dass die Produkte an der Spitze von Innovation und technischem Fortschritt stehen.
Heute ist FELCO in mehr als 120 Ländern vertreten und für all ihre Schnitt- und Schneideprodukte als Spitzenmarke anerkannt. Damit erfüllt FELCO vollends die Ziele, die von ihrem Gründer Félix Flisch gesteckt wurden.

 

FELCO ist ein Familienunternehmen, das von den Nachkommen des Gründers geführt wird;
Die Familie bleibt sehr stark in die Strategie und die Geschäfte des Unternehmens eingebunden.
Der FELCO-Konzern demonstriert den Willen zur vertikalen Integration, dazu gehört sein Hauptlieferant PRETAT (für alle Teile aus geschmiedetem Aluminium), FELCO Motion (auf die Konzeption, Entwicklung und Montage von tragbaren Elektrogeräten spezialisiertes Unternehmen ) und mehrere Unternehmen, die den richtigen Vertrieb der Produkte in der ganzen Welt garantieren

Nach oben